Veranstaltungen

ANW-Veranstaltungen

08 Nov 2017

Herbstkonferenz von Automotive Nordwest: Leichtbau im Fokus

Automotive Nordwest und das Osnabrücker Netzwerk AutOS richten am 8. November 2017 bei der Georgsmarienhütte GmbH jährliche Branchentreffen aus.

Die Herbstkonferenz von Automotive Nordwest, die in diesem Jahr gemeinsam mit dem Osnabrücker Netzwerk AutOS ausgerichtet wird, stellt am 8. November 2017 das Thema Leichtbau in den Mittelpunkt. Das wichtigste Branchentreffen der Automobilwirtschaft für Bremen und Nordwest-Niedersachsen beginnt um 16 Uhr bei der Georgsmarienhütte GmbH (Neue Hüttenstraße 1, 49124 Georgsmarienhütte). Bereits zuvor besteht ab 13.30 Uhr die Gelegenheit, das Werk zu besichtigen.

Im Zentrum der Veranstaltung stehen Fachvorträge über neue Entwicklungen im Bereich des Leichtbaus und ihre Bedeutung für die regionalen Automotive-Unternehmen. So wird Rainer Kurek, einer der meistgelesenen deutschen Autoren in der Automobilindustrie, über die Zukunft des Leichtbaus sprechen. Prof. Christian Schäfers vom Kompetenzzentrum für Leichtbau, Antriebstechnik und Betriebsfestigkeit der Hochschule Osnabrück wird ebenfalls auf dieses Thema und dessen Bedeutung für die Branche eingehen.

Um automobile Sicherheitsbauteile geht es im Vortrag von Daniel Häffelin (BOGE Elastmetall GmbH), während Thomas Wurm vom Stahlwerk Georgsmarienhütte die Vorteile von modernen, besonders festen Stahlsorten für Qualität, Leistung und Umweltschutz im Automobilbau vorstellen wird. Die Moderation übernimmt Kommunikationsberater Klaus-Henning Groth, der zuletzt vier Jahre lang als Sprecher der Bertelsmann-Stiftung tätig war.

Im Rahmen einer Diskussionsrunde wird das Thema Leichtbau auch aus wissenschaftlicher Sicht beleuchtet. Anschließend besteht beim Abendessen umfassende Gelegenheit zum Netzwerken.

Die Herbstkonferenz, die mit Unterstützung der Metropolregion Nordwest ausgerichtet wird, richtet sich an Vertreter aus Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Verwaltung und Politik. Um Anmeldungen unter www.automotive-nordwest.de wird gebeten.

Programm

13.00 Uhr
Anreise

13.30 – 15.30 Uhr
Werksbesichtigung (max. 100 Personen)

16 Uhr
Konferenzbeginn
Begrüßung durch die Vorstandsvorsitzenden von Automotive Nordwest e.V. und AutOS
Begrüßung durch Landrat Osnabrück Dr. Michael Lübbersmann
Begrüßung Metropolregion Nordwest e.V. Dr. Anna Meincke

16.30 Uhr
Beginn der Fachvorträge
Moderation: Dipl.-Ing. Klaus-Henning Groth, Kommunikationsberatung

16.35 Uhr
Dr.-Ing. Thomas Wurm, Leiter Technische Kundenberatung und Anwendungsentwicklung, Georgsmarienhütte GmbH
„Moderne höherfeste Stähle ermöglichen Produkte und Prozesse für wirtschaftliche Lösungen zur Erfüllung steigender Anforderungen an Qualität, Leistung, Fahrdynamik, Leichtbau und Umwelt.“

16.55 Uhr
Dr.-Ing. Daniel Häffelin, Lightweight process engineer BOGE Elastmetall GmbH
„Endlosfaser-Anwendung in automobilen Sicherheitsbauteilen“

17.15 Uhr
Kaffeepause und Besichtigung der Ausstellung

17.30 Uhr
Prof. Dr.-Ing. Christian Schäfers, Hochschule Osnabrück – Kompetenzzentrum für Leichtbau, Antriebstechnik und Betriebsfestigkeit
Thema: „Leichtbau in der Fahrzeugtechnik“

17.50 Uhr
Rainer Kurek, Inhaber Automotive Management Consulting, Buchautor und Prototypen-Entwickler
Impulsvortrag: „Leichtbau – quo vadis?“

18.10 Uhr
Podiumsdiskussion mit den Rednern

18.30 Uhr
Networking beim Abendessen und Besichtigung der Ausstellung

 

Veranstaltungsdetails:

Werksbesichtigung 13:30 bis 15:30
Beginn 16:00 Uhr
Ende 20:00 Uhr
Start der Registrierung 29.08.2017

 

Die Veranstaltung wird von der Metropolregion Nordwest finanziell unterstützt, sie ist öffentlich und eine Teilnahme ist kostenlos.

Gefördert von
Metropolregion Nordwest

ANW-Veranstaltungen 13:00 - 20:00
Georgsmarienhütte GmbH, Georgsmarienhütte


weiterlesen zur Anmeldung

24 Apr 2017

Mitgliederversammlung

Top Themen:
Bericht des Vorstandes
Wahl eines neuen Vorstandes

 

Veranstaltungsdetails:

Beginn 24.04.2017 um 16:00 Uhr
Ende 24.04.2017 ca. 18:00 Uhr
Start der Registrierung 28.03.2016

 

ANW-Veranstaltungen 16:00 - 18:00
Oldenburgische Industrie- und Handelskammer, Oldenburg


weiterlesen zur Anmeldung

23 Nov 2016

Herbstkonferenz von Automotive Nordwest 2016

Thema: „Elektromobilität und die Folgen für die Region“

Der Verbrennungsmotor ist auf dem Rückzug: Neue, umweltfreundlichere Antriebsformen werden langsam wettbewerbsfähig und halten im Markt Einzug. Besonders die Elektromobilität befindet sich in den Schlagzeilen – nicht erst, seit die Bundesregierung beschlossen hat, den Kauf von E-Autos zu fördern. Bei Änderung des Antriebs müssen jedoch auch viele andere Fahrzeugkomponenten angepasst werden, sodass im Endeffekt die gesamte Zulieferkette betroffen ist.
Die diesjährige Herbstkonferenz von Automotive Nordwest fokussiert sich daher auf das Thema „Elektromobilität und die Folgen für die Region“. Anhand praxisnaher Beispiele wird über die Entwicklung der Mobilität von heute und morgen diskutiert. Neben der Elektromobilität werden auch andere alternative Antriebstechnologien angesprochen.
Gastgeber der Veranstaltung, die mit freundlicher Unterstützung der Metropolregion Nordwest stattfindet, ist die Firma SCHULZ Systemtechnik GmbH in Bremen (Europaallee 2). Die Konferenz startet am 23. November 2016 um 15 Uhr. Das konkrete Programm finden Sie in Kürze hier.

Programm:

15 Uhr Einlass
15.30 Uhr Begrüßung

Herr Meise, 1. Vorsitzender des Automotive Nordwest e.V.
Frau Dr. Meincke, Geschäftsführerin des Metropolregion Nordwest e. V.

15.50 Uhr Begrüßung durch den Hausherrn
Herr Ralf Soltwedel, Geschäftsführer der SCHULZ Systemtechnik GmbH„Das Leistungsspektrum der Schulz Systemtechnik, ihre Assoziation zu Automotive Nordwest und der Bezug auf die Elektromobilität (Produktion und Infrastruktur)“
16.10 Uhr Herr Rainer Raddau, EWE AG, Gesamtverantwortung eMobility und Leitung des Kompetenz-Centers Mobilität

„Herausforderungen und Lösungen eines elektrischen Fuhrparks“

16.30 Uhr Herr Frank Barenscheer. DEKRA Certification GmbH, Global Account Manager

„Intelligente Sicherheit für die Elektromobilität von Morgen 
Herausforderungen, Standards, Testing“

16.50 Uhr Dipl.-Ing. Linus Froböse, Battery LabFactory Braunschweig, Leiter Forschungsschwerpunkt Neue Systemtechnologien

„Batterien für die Elektromobilität – ein großer Teil der Wertschöpfung: Technologien, Produktion, Sicherheit und Recycling“

17.10 Uhr Dr. rer. Nat. Volker Zöllmer, Abteilungsleiter Functional Printing im Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM

„Funktionsintegration im Automobilbau – Neue Materialien für den EMV-Schutz“

17.30 Uhr Herr Markus Spiekermann, Move About GmbH, Prokurist

„e-carsharing als Baustein zukünftiger Mobilitätslösungen“

Ab 18.00 Uhr Ausstellungs-Besuch

Führung durch die SCHULZ Systemtechnik GmbH: Vorstellung einer Anlage zur Fertigung großer Batterieelemente
Get-Together mit Buffet

 

Veranstaltungsdetails:

Beginn 23.11.2016 um 15:00 Uhr
Ende 23.11.2016 ca. 20:00 Uhr

Diese Veranstaltung wird von der Metropolregion Nordwest finanziell unterstützt.

Metropolregion Nordwest

ANW-Veranstaltungen 15:00 - 20:00
SCHULZ Systemtechnik GmbH, Bremen


weiterlesen zur Anmeldung

1 2 3

Branchenveranstaltungen

04 Jun 2019

6. Deutsch-Amerikanischer Wirtschaftstag

Am 4. Juni 2019 findet in Potsdam der 6. Deutsch-Amerikanische Wirtschaftstag statt. Die Veranstaltung richtet sich an deutsche Unternehmen, die Wirtschaftsbeziehungen zu den USA auf- oder ausbauen möchten. Im Mittelpunkt stehen Diskussionen und Präsentationen hochrangiger Vertreter deutscher Unternehmen, die bereits erfolgreich in den USA tätig sind. Sie berichten über ihre Erfahrungen, zeigen Chancen und Industrietrends auf und weisen auf potenzielle Hürden im täglichen Geschäft hin. Mit vielfältigen, aktuellen Fragestellungen im Kontext deutsch-amerikanischer Wirtschaftsbeziehungen wird die eintägige Konferenz zum Austausch anregen und strategische und praktische Ideen bieten.

Tickets zum Early Bird Preis sind noch bis zum 1. März 2019 erhältlich. Eine Registrierung und Buchung der Tickets ist auf www.da-wt.de möglich. 

Branchenveranstaltungen 9:00 - 17:30
Industrie- und Handelskammer Potsdam, Potsdam


weiterlesen

14 Mai 2019

1. Branchendialog "cross over innovation"

Flexible und effiziente Produktion von Großstrukturen in Leichtbauweise ist ein Thema, das verschiedene Branchen gleichermaßen betrifft. Dazu gehören zum Beispiel die Luftfahrtindustrie, die Maritime Wirtschaft, die Windkraftindustrie sowie den Automotive-Bereich.

Sie alle stehen vor ähnlichen Herausforderungen, wie etwa bei der Reduktion von Kosten, Erhöhung der Effizienz in der Produktion, in Bezug auf Industrie 4.0 und Digitalisierung sowie auch in besonderem Maße bei der Gewinnung und Weiterbildung von Fachkräften.

Um Ihnen und Ihren Unternehmen zu diesen Themen einen branchenübergreifenden Austausch anzubieten, haben sich die norddeutschen Industriecluster Maritimes Cluster Norddeutschland, Kompetenzzentrum GreenShipping, Automotive Nordwest, das Oldenburger Energiecluster (OLEC) und die Luftfahrtinitiative Niedersachsen Aviation zusammengetan und unterstützen gemeinsam mit dem Technologiezentrum Nordenham die Einrichtung einer branchen- und clusterübergreifenden Dialogplattform.

Alle Interessierten sind zur Auftaktveranstaltung am 14. Mai 2019 ab 13 Uhr im TZN Technologiezentrum Nordenham eingeladen.

Zu den Schwerpunktthemen „Flexible Montage / Systemintegration“, Visualisierung / „Mess- und Prüfverfahren in Produktionsprozessen“, „Predictive Maintenance“ und „Digitalisierung / Bildungskompetenz“ werden sich Kleingruppen in parallelen Sessions und Workshops austauschen.

Gemeinsam mit Partnern aus Industrie, Mittelstand, Handwerk und Forschung sollen hierbei pragmatische und produktionsnahe Lösungsansätze erarbeitet werden, die die Kompetenzen und Potenziale der Teilnehmer widerspiegeln. Hieraus können sich Projektansätze und Kooperationen zwischen den Beteiligten entwickeln, die für jeden einen Gewinn darstellen.

Programm

Um eine Anmeldung über das Formular unter www.maritimes-cluster.de/branchendialog wird bis zum 07. Mai 2019 gebeten.

Die Metropolregion Nordwest fördert die Durchführung der Branchendialoge.

Branchenveranstaltungen 13:00 - 19:00
Technologiezentrum Nordenham TZN, Nordenham


weiterlesen

27 Mrz 2019 - 28 Mrz 2019

3. Bremer Faserverbundtage

Die „Bremer Klebtage« sind seit 2003 eine Institution – nicht nur für ehemalige Teilnehmende der klebtechnischen Weiterbildungslehrgänge des Fraunhofer IFAM. Seit 2007 finden hier in Bremen auch Weiterbildungen im Faserverbundwerkstoffbereich statt – und es ist an der Zeit, auch diesen ehemaligen Teilnehmenden die Möglichkeit zu bieten, sich über Neuigkeiten aus dem Bereich der Faserverbundtechnologie zu informieren, alte Kontakte zu pflegen und neue Kontakte zu knüpfen.

Die Bremer Faserverbundtage sind deshalb eine ideale Ergänzung zu den Lehrgängen des Weiterbildungszentrums Faserverbundwerkstoffe und bieten gleichzeitig Tagungsteilnehmern, die bislang nicht an den Kursen teilgenommen haben, eine interessante und aktuelle Informationsbasis. Gleichzeitig will das Fraunhofer IFAM eine Plattform schaffen, um „aus der Praxis für die Praxis“ Herausforderungen und Lösungen beim Umgang mit Faserverbundwerkstoffen zu diskutieren. Hierzu soll auch die Abendveranstaltung (in Norddeutschland heißt das „Klönschnack“)  unter dem Motto „een und een is mehr as twee“ hinreichend Gelegenheit bieten. Aus diesem Grund wurden die „Bremer Faserverbundtage“ ins Leben gerufen.

Auch für die  3. Bremer Faserverbundtage gibt es wieder ein interessantes Programm, in dem Themen aufgegriffen werden, die nicht Gegenstand der zertifizierenden Lehrgänge sind. Experten aus unterschiedlichen Bereichen der Faserverbundtechnologie, der Klebtechnik und angrenzender Fachgebiete werden dazu unter dem Motto „Aus der Praxis – für die Praxis“ vortragen.

Die „Bremer Faserverbundtage“ sind  als Fortbildung zu Re-Zertifizierung der Fraunhofer IFAM FVK-Weiterbildungszertifikate anerkannt. Gleichzeitig gilt eine Teilnahme an dieser Veranstaltung als Fortbildung im Rahmen der DVS©/EWF –Personalqualifizierung sowie als kontinuierliche Weiterbildung gemäß DIN 6701.

Das Programm der Veranstaltung finden Sie hier. Eine Anmeldung ist unter diesem Link möglich.

Branchenveranstaltungen Ganztägig
Fraunhofer IFAM, Bremen Bremen


weiterlesen

13 Mrz 2019

Fachveranstaltung "Wie die E-Mobilität eine Branche verändert"

Die Metropolregion Nordwest ist als Modellregion bestens gewappnet, neue Weichen für die Elektromobilität zu stellen. Sie verfügt über eine starke Logistikbranche an der Schnittstelle vom Land und Meer, ist eine Vorreiterregion für erneuerbare Energien und außerdem ist die Region ein bedeutender Automotive-Standort.

Gemeinsam mit Automotive Nordwest und dem Oldenburger Energiecluster OLEC will die Metropolregion Nordwest im Projekt „Elektromobilität als Schlüssel zur Mobilität der Zukunft“ die Nutzung und Akzeptanz von Elektromobilität im Nordwesten stärken.

Nachhaltiges Wirtschaften ist ein zentrales Thema unserer Zeit und stellt insbesondere auch die Transport- und Logistikbranche vor neue Herausforderungen. Vor diesem Hintergrund wollen die Arbeitsgruppen „Spezial- und Nutzfahrzeuge“ und „Logistik, Häfen und Flughäfen“ gemeinsam Synergie-Effekte identifizieren und laden zur Fachveranstaltung „Wie die E-Mobilität eine Branche verändert: Nutz- und Spezialfahrzeuge treffen auf Logistik-Lösungen“ am 13. März 2019 im Deutschen Auswandererhaus Bremerhaven ein.

Die Teilnahme ist kostenlos, um eine verbindliche Anmeldung wird gebeten.

Branchenveranstaltungen 10:00 - 13:00
Deutsches Auswandererhaus Bremerhaven, Bremerhaven


weiterlesen

27 Feb 2019

Jacobs Career Fair 2019

Auf dem Campus der Jacobs University zeigen sich weltweite Unternehmen neben regionalen Unternehmen und neu gegründeten Start-ups. Die jährliche Jacobs Karrieremesse fördert Kontakte zwischen den Studierenden der Jacobs University und potenziellen Arbeitgebern aus unterschiedlichsten Bereichen.

Die Liste der Aussteller reicht von großen internationalen Unternehmen wie Microsoft, Tesla, AB InBev, KPMG, Barry Callebaut und Roche über regionale Firmen wie die Molkerei DMK Group bis hin zu führenden Forschungseinrichtungen wie dem Alfred-Wegener-Institut, Marum und Fraunhofer Mevis.

Die Karrieremesse hat sich zu einer beliebten Netzwerkplattform für Aussteller, Studierende und viele Alumni entwickelt. Unternehmen sind eingeladen, sich zu präsentieren und Nachwuchstalente für allgemeine Informationsgespräche oder Bewerbungsgespräche zu treffen.

https://www.jacobs-university.de/young-talents/jacobs-career-fair/jacobs-career-fair-nachwuchsrekrutierung

 

 

 

Branchenveranstaltungen 14:00 - 18:00
Jacobs University, Bremen


weiterlesen

1 2 3 4 5 6 7 8 9